Hergruppen LAG Bayern

Nachfolge-Gruppen

 

Ein Ziel der Rehabilitation in Herzgruppen ist, die Teilnehmer zu langfristigem, selbständigem und eigenverantwortlichem Bewegungstraining zu motivieren. Dies kann sinnvoller Weise in Nachfolge-Gruppen geschehen.

 

Ohne Verordnung, aber auf Herzpatienten abgestimmt

In Nachfolge-Gruppen treffen sich Herzpatienten, die keinen Leistungsanspruch auf eine Herzgruppe (mehr) haben, aber weiterhin an einem auf Herzpatienten abgestimmten Bewegungsprogramm teilnehmen möchten.

Auch dort betreuen qualifizierte Herzgruppenleiter den Gruppenbetrieb. Die ständige Anwesenheit eines Arztes während der Übungszeiten ist jedoch nicht mehr notwendig.

Das Training in diesen Gruppen stellt keinen Reha-/Herzsport mehr dar, der durch Krankenkassen finanziell mitgetragen wird. Das Bewegungstraining findet hier eigenverantwortlich und in Eigenregie statt. Dies gilt ebenso für ein weiteres Verbleiben in der bisherigen Herzgruppe ohne Leistungsanspruch.