Hergruppen LAG Bayern

Umsetzung der Rahmenvereinbarung

Was ist bei der Umsetzung der Rahmenvereinbarung grundsätzlich zu beachten?

  • Anerkannte Herzgruppenträger/Vereine sind Leistungserbringer mit Rechten und Pflichten, vergleichbar mit Vertragsärzten, Physiotherapeuten usw.. Sie gewährleisten die ordnungsgemäße Durchführung der Herzgruppe.
  • Auf die Regelleistungsdauer (90 UE in 24 Monaten bei der Erstverordnung) werden vorangehende, gleichartige Leistungen, z.B. der Rentenversicherungsträger, angerechnet.
  • Die maximale Teilnehmerzahl je Übungsveranstaltung ( = je Übungsleiter) soll 20 Teilnehmer grundsätzlich nicht überschreiten.
  • Innerhalb der Regelleistungsdauer nicht in Anspruch genommene Herzgruppenleistungen können nicht auf Folgezeiten übertragen werden.
  • Die Rehasportgruppen sind verpflichtet an einem Qualitätssicherungsprogramm der Rehabilitationsträger teilzunehmen.