Mehr Geld für Herzgruppen und den Rehasport!

Die Vergütungssätze steigen ab 1.1.2021

Die Vergütungen für Herzgruppen und andere Rehasportgruppen werden ab 1.1.2021 erhöht! Wenn hoffentlich bald die Gruppen nach dem Lock-Down und einer Entspannung der Infektionslage wieder ihren Betrieb aufnehmen, profitieren alle Leistungserbringer von den erhöhten Vergütungssätzen.

Vergütungen der bayerischen Primärkassen

Die Herz-LAG Bayern ist für Sie mit den bayerischen Primärkassen in die Verhandlung getreten und konnte erfreulicherweise deutliche Vergütungserhöhungen erwirken. Es gilt ab 1.1.2021 für die bayerischen Primärkassen:

Herzgruppen: 8,90 €/Versicherter

Kinderherzgruppen: 11 €/Versicherter

Rehasportgruppen (u.a. Diabetes/pAVK/COPD): 5,70 €/Versicherter

 

Vergütungen der Ersatzkassen

Auch die Ersatzkassen erhöhen ihre Vergütungen zum 1.1.2021 und streichen die sog „Günstigerregelung“. Zugleich behalten die Ersatzkassen bis 30.6.2021 einen „Corona-Zuschlag“ von 10% bei. Daher wechseln die Vergütungen dann zum 1.7.2021 (wenn der „Corona-Zuschlag“ endet) auf einen niedrigeren Satz. Es gilt für Ersatzkassen:

 

Herzgruppen (1.1.2021 – 30.6.2021): 10,12 €/Versicherter

Herzgruppen (ab 1.7.2021): 9,20 €/Versicherter

 

Kinderherzgruppen (1.1.2021 – 30.6.2021):: 18,70 €/Versicherter

Kinderherzgruppen (ab 1.7.2021):: 17 €/Versicherter

 

Rehasportgruppen (u.a. Diabetes/pAVK/COPD) (1.1.2021 – 30.6.2021): 6,24 €/Versicherter

Rehasportgruppen (u.a. Diabetes/pAVK/COPD) (ab 1.7.2021): 5,67 €/Versicherter

 

Vergütung der Deutschen Rentenversicherung (DRV)-Regionalträger

Die DRV-Regionalträger orientieren sich an den Vergütungen der bayerischen Primärkassen. Daher gilt für die DRV ab 1.1.2021:

 

Herzgruppen: 8,90 €/Versicherter

Kinderherzgruppen: 11 €/Versicherter

Rehasportgruppen (u.a. Diabetes/pAVK/COPD): 5,70 €/Versicherter

 

Wir hoffen mit Ihnen auf einen baldigen Wiedereinstieg in die Herzgruppen und in den Rehasport!