Aktueller Hinweis der Krankenkassen zu Rehasport/Herzgruppen im Freien und per Teleangebot:

Aktuelle Mitteilung der Krankenkassen vom 28.9.2020

Die bundesweit abgestimmten und zunächst bis 30.09.2020 befristeten Sonderregelungen bzgl. Rehasport/Herzgruppen zu „Fortführung im Freien" und "Fortführung als Tele-/Online-Angebot" werden weiter bis 31.12.2020 verlängert.

Sie finden hier nochmals kurz abgedruckt, welche Sonderregelungen gemeint sind:

Übungen im Freien

Es bestehen keine Bedenken gegen die Durchführung von Rehabilitationssport/in Herzgruppen/Funktionstraining im Freien bei Beachtung der Vorgaben im Beschluss der Sportministerinnen und Sportminister (Ziffer 1a). Zusätzlich sind die spezifischen Regelungen im jeweiligen Bundesland zu beachten.

Hinsichtlich des Anerkennungsverfahrens wird es als ausreichend angesehen, wenn die durchführenden Leistungserbringer der zuständigen anerkennenden Stelle die Veranstaltungsdaten (Ort/Treffpunkt mit Adresse, Wochentag und Beginn/Ende) einmalig vor der erstmaligen Durchführung mitteilen. Witterungsbedingt kann im Einzelfall von den gemeldeten Daten abgewichen werden. Die anerkennenden Stellen geben den Rehabilitationsträgern bei Bedarf Auskunft.

Die Teilnahme ist auf der Teilnahmebestätigung mit einem „i. F.“ oder „im Freien“ hinter dem Datum zu kennzeichnen.

 

Fortführung des Rehabilitationssports/Funktionstrainings als Tele-/Online-Angebot

Auch hier ist die Teilnahme auf der Teilnahmebestätigung entsprechend zu kennzeichnen (mit einem „T“ oder „Tele“).